KULTURSCHOCK AM GRILLFEUER

Am Montag sind wir weich in Kuala Lumpur gelandet, das erste was wir gesehen haben war der dicke Smog, der über der Stadt lag. Kein blauer Himmel weit und breit.

Im Stadtzentrum angekommen, kämpften wir uns stundenlang durch diese bedrückende Stadt, alles sehr eng, tropische Luftfeuchtigkeit, Smog, kaputte Straßen, chaotischer Verkehr (Motoroller fahren grundsätzlich bei rot über die Ampel). Unser Hostel, das wir im Reisebüro gebucht hatten, war in Bukit Bintang, angeblich eine total tolle Gegend an einer total coolen Essensstraße. Heruntergekommene Häuser, bestialischer Gestank und Obdachlose in den engen Seitengassen, Grillfeuer auf den Gehwegen – kann man mögen. Doch wo war unser Hostel?

  • Auf dem Foto sieht’s ganz ok aus – die Seitengassen haben wir uns nicht getraut zu fotografieren Nachdem wir mehrere Leute gefragt haben, haben wir das Hostel endlich gefunden:
  • Nicht sehr einladend – soll seit Monaten schon geschlossen sein Schnell weg hier! Dank Free Wifi und hilfsbereiten Malaysiern und trotz Dunkelheit sind wir nun in einer netten Unterkunft gelandet, hier fühlen wir uns wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.